Noch mehr zu meinem Buch: Wighart der Ritter der Schwerter

Dieses Buch stellt eine Besonderheit in der Literatur über Partnerschaften und Seelenpartnerschaften dar, weil es mein Seelenpartner – der in der geistigen Welt Zuhause und dieses Mal nicht mit mir mitinkarniert ist – als Co-Autor mitgeschrieben hat.

Viele Menschen suchen heute, in unserer wahrhaft hektischen Zeit, nach ihrem Seelenpartner oder ihrer Seelenpartnerin. Und das ist auch verständlich, denn mit jemandem, der sozusagen die andere Hälfte unseres Herzens darstellt, lässt es sich einfach und schön leben.

Der erste, mehr theoretische Teil dieses Buches, erklärt die Bindung- und Findungsarten von Partnerschaften in Verbindung mit den Seelenaltern der einzelnen Personen. Es ist einfach zu verstehen,  dass eine junge – eine Babyseele – eine Partnerschaft auf eine noch ganz andere Art und Weise leben muss als eine Seele im Alten Weisen Seelenalter; wenn sie also schon vielfältig auf der Erde gelebt und über Partnerschaften unter den verschiedensten Erdbedingungen viel gelernt hat. Es ist aber auch wichtig zu wissen, dass es für unsere Seelen äußerst wichtig zu lernen ist, auch in den verschiedensten Leben mit Menschen zusammenzusein, die man fast genauso lieben kann wie seinen Seelenpartner oder seine Seelenpartnerin, oder die man eigentlich nicht so gerne mag.  Ja, für die man sogar zeitweise Hass empfindet, denn keine Erfahrung geht im kosmischen Kontext verloren. Auch wenn man sich in späteren Leben nicht mehr unbedingt auf bewusste Weise daran erinnern kann, die Seele hat trotzdem alle Erfahrungen mit allen Partnern abrufbereit. Das ist wichtig, weil wir viele Partner aus vergangenen Leben wiedersehen und sie im letzten Seelenalter der alten weisen Seele auch wieder verabschieden müssen. Das sind oft wunderbare, aber oft auch sehr schmerzliche Prozesse.

Das Abenteuer eine Partnerschaft einzugehen ist also wichtig, um sich

a. den Seelenpartner auf der Erde auszusuchen oder
b. wenn die Seelenpartnerschaft bereits im Himmel – in anderen Dimensionen – geschlossen wurde, diesen zu finden und auch zu erkennen und besonders dankbar für ein Leben mit ihm/ihr zu sein und last but not least
c. zu lernen, dass es auch andere Beziehungen gibt, die genau so gut, aber auch schlechter und sogar von größter Ablehnung geprägt sein können.

Der zweite Teil dieses Buches wurde mir von meinem Seelenpartner diktiert. Er erzählt aus der geistigen Welt von der Entwicklung unserer beider Seelen auf der Erde – von Lemuria beginnend bis zu unserem letzten gemeinsamen Leben – in spannender und liebender Weise; er gab dabei nicht nur Einblicke in unsere gemeinsamen verschiedenen Leben, sondern auch Einblicke in die jeweilige Kulturgeschichte unserer Erde.

Im dritten Teil dieses Buches gehe ich auf auf die Suche nach den verschiedensten Orten unserer verschiedenen Leben.

Noch mehr zu meinem Buch: www.muetter-und-vaeter-der-welt.de

Dieses Buch ist an die „Mütter und Väter der Welt“ gerichtet, die mit ihrem alten Seelenwissen nicht mehr in ihren Nischen verharren sollen, sondern mit ihrem Wissen – das aus den vielfältigsten Erdinkarnationen und den Erfahrungen in anderen Dimensionen erworben wurde -,  aufwachen sollen, um die Welt zu verändern zu helfen.

Dieses Buch behandelt deswegen auch die Verletzungen zwischen Männern und Frauen – beginnend vom Matriarchat über die sogenannte Hexeninquisitionszeit bis zur heutigen Zeit -, und was diese mit der heutigen Einnahme unserer Mutter Erde zu tun haben und dass wir uns diese anzusehen und zu bearbeiten haben, damit wir mit dem daraus entstandenen Wissen neue soziale und lebbare Strukturen auf die Erde bringen können; damit z.B. unser Geld in der Zukunft doch noch gerechter verteilt werden kann, und jeder endlich für jeden da sein will. Dafür habe ich meine Ideenschmiede für die Neue Zeit gegründet. Siehe unter meiner Blogseite:

https://muetterundvaeter.wordpress.com  oder auch unter der alten websiteadresse

http://www.muetter-und-vaeter-der-welt.de