Noch mehr zu meinem Buch: Eure erste Erde ist nicht mehr …

Es steht nicht gut um Mutter Erde. Sieben, bald acht Milliarden Menschen, sind einfach zu viel für sie und unser erarbeitetes Geld geht auf ihre Kosten.

Doch wer hat schon gewusst, dass es bereits eine erste Erde gab? Und dass wir diese (auch) kaputt bekommen haben? Und dass wir damit viele Vorhersehungen, wie z.B. die aus der Johannesoffenbarung, Kapitel 21:

„Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde;

denn der erste Himmel und die erste Erde sind

 vergangen und das Meer ist nicht mehr…“

ganz anders zu lesen haben, als bisher? Diese Offenbarung ist nach diesem Buch keine apokalyptische Vorherschau, sondern sie betrifft Sichtungen aus der Vergangenheit.

Wenn man die Johannesoffenbarung nun folgendermaßen liest:

„Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde;

denn der erste Himmel und die erste Erde sind bereits

vergangen und das (alte) Meer gibts auch schon lange

nicht mehr…“,

dann versteht man, dass es bereits eine erste Erde gegeben haben muss. Jedoch steht eine weitere Apokalypse vor der Tür, wenn die Menschheit nicht aufwacht und ihre Überpopulation nicht bewusst verringern will, und wenn sie nicht versucht, endlich und schnell alles das, was sie der Mutter Erde genommen hat, zurückzugeben – soweit das eben noch geht!

Das Buch beinhaltet aber nicht nur, dass wir bereits eine erste Erde hatten, die wir auch bereits kaputt bekommen haben, sondern auch Themen wie: „Wie Gott und seine Untergotte aus dem Vakuum, dem „Nichts“ – (das eigentlich kein „Nichts“ ist, denn auch das Vakuum ist nicht leer)  geboren wurden“, „Warum es immer schon viele Gotte gab, aber immer nur einen Obergott, einen Superdesigner,  geben muss“, „Wie die Gotte die erste Erde und die zweite Erde erschufen“, „Warum es jetzt auch einen Unter- bzw. Nebengott für die Technik gibt, der seine technischen Ideen in spezielle Menschen implantiert, damit diese sie dann in unsere stoffliche 3-D-Wirklichkeit der Erde bringen können“ sowie Themen wie: „Die Rolle der Frau in unserer Gesellschaft“, „Zu unseren Transplantationen“ und zum „Turiner Grabtuch“ u.a.m.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s